Christina Schubert

Wilhelminenstraße 19, 24103 Kiel

Telefon: 0176 63822509

E-Mail: mail@christina-schubert.info

Wahlkreis

4 – Brunswik / Adolfplatz

Aufgaben und Funktionen
  • Beisitzerin im Fraktionsvorstand
  • Sprecherin für Digitalisierung
  • Hochschulpolitische Sprecherin
  • Mitglied im Wirtschaftsausschuss
  • Stellvertretendes Mitglied im Hauptausschuss, im Finanzausschuss, im Kulturausschuss und im Ausschuss für Schule und Sport
  • Vorsitzende des Aufsichtsrats der KiWi, Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungsgesellschaft mbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat des KiTZ, Kieler Innovations- und Technologiezentrum GmbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat und im Kuratorium der Wissenschaftszentrum Kiel GmbH
Das bin ich

1990 in Hamburg geboren, zog es mich 2011 für mein Lehramtsstudium der Fächer Latein, Geschichte und Italienisch nach Kiel. Nach Abschluss meines Studiums war ich als Schulbegleiterin an der Toni-Jensen-Gemeinschaftsschule in Dietrichsdorf tätig.

Seit März 2018 arbeite ich nun als Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Empirische Bildungsforschung der CAU und promoviere dort zu der Frage, wie die Lehrerausbildung in Zeiten der Digitalisierung weiterentwickelt werden muss, um den neuen medialen und gesellschaftlichen Ansprüchen gerecht zu werden.

Diese Themen beschäftigen mich auch in meiner politischen Arbeit besonders, durch sie kam ich in die Politik. Nach jahrelangem hochschulpolitischen Engagement, trat ich 2015 der SPD bei und engagierte mich dort in meinem Ortsverein. Ab 2016 vertrat ich die SPD im Ortsbeirat Schreventeich/ Hasseldieksdamm. Seit Mai 2018 gehöre ich als direkt gewählte Ratsfrau für den Wahlkreis Brunswik/Adolfplatz der Ratsversammlung an.

Beiträge
  • Newsletter zur Ratsversammlung am 13. Juni 2019

    Unsere Themen waren:

    • Klimaschutz: Ratsversammlung diskutiert konkrete Maßnahmen
    • Eine gute Impfentscheidung treffen – Bürger*innen informieren
    • Kiels Kompetenz zum Thema Meer nutzen
    ...
  • Kiel: Herzstück einer SmartRegion Nachdem wir im März die Stadtverwaltung beauftragt hatten, sich auf diese Fördermittel zu bewerben, freuen wir uns sehr über die nun vorliegende Bewerbung und vor allem ihre Form! Gerade in Anbetracht der knappen Fristen ist es keine Selbstverständlichkeit, was da unter Leitung unseres CDO, Jonas Dageförde, zustande gekommen ist. Gemeinsam mit Neumünster, Gettorf und Plön und ... ...
  • Infinity Dome zur Meeresvisualisierung am Tag der Deutschen Einheit Die Ratsversammlung bekräftigt ihr Ziel, Kiel als Stadt der Meere zu profilieren und stufenweise einen Ort der virtuellen Meeresvisualisierung zu schaffen. Hierzu wird die Verwaltung gebeten, das vorliegende Angebot zur Errichtung eines Infinity Domes auf dem wasserseitigem Gelände des GEOMAR am Tag der Deutschen Einheit aufzugreifen und mit einem inhaltlichen Programm zur virtuellen Erfahrungswelt der ... ...