Danke, Torsten Albig!

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge verabschieden wir uns von Torsten Albig als Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Kiel. Kiel verliert einen äußerst beliebten, tatkräftigen und zielstrebigen Verwaltungschef. So hat Torsten Albig mit seinem Konzept zur Verwaltung 2020 die Weichen gestellt, um die Verwaltungsstruktur in Kiel innovativ weiterzuentwickeln und gleichzeitig den Haushalt langfristig zu konsolidieren.

Dank seines Elans und seiner wirtschaftlichen Kompetenz ist es ihm außerdem gelungen, das ehemalige Flughafengelände Holtenau auf den besten Weg zu bringen, sich zu einem Gewerbepark mit Landebahn zu entwickeln. Die Ansiedlung flugaffiner Firmen und Stärkung der heutigen Unternehmen wird zu zahlreichen neuen Arbeitsplätzen in Kiel führen. Auch die Ansiedlung der Firma Möbel Kraft wird zur Stärkung des Kieler Arbeitsmarktes beitragen und die Gewerbesteuereinnahmen erhöhen. Mit den Bauprojekten der Regionalen Bildungszentren verändern sich die Bildungslandschaft und das Gesicht der Stadt nachhaltig. Seinem Einsatz ist es zu verdanken, dass die Planung und Grundstückserschließung für den Bau eines Sport- und Freizeitbades an der Hörn weit fortgeschritten sind. Und nicht zuletzt die Bemühungen von Torsten Albig und der Verwaltung, das strukturelle Defizit des Haushalts soweit wie möglich zu verringern, waren erfolgreich. Das geplante Defizit konnten wir für den Haushalt 2012 um fast 42 Prozent senken. Die geplante Neuverschuldung sogar um über 76 Prozent. Gleichzeitig freuen wir uns aber, dass mit Torsten Albig eine Person aus der kommunalen Familie die Landespolitik gestalten wird. Als ehemaliger städtischer Oberbürgermeister mit ländlichen Wurzeln wird er Stadt und Land nicht mehr gegeneinander ausspielen. Kommunen werden gestärkt und in der Landespolitik wieder eine zentrale Rolle spielen. Nur Hand in Hand wird es uns gelingen, die konkreten Lebensbedingungen für die Menschen vor Ort zu verbessern. Wir bedanken uns bei Torsten Albig für die hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Kooperation aus SPD, Grünen und SSW und sein außerordentliches Engagement für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Wir wünschen ihm alles erdenklich Gute für die neuen Aufgaben. Wir werden unverzüglich zum Wohl der Stadt die beste Kandidatin/den besten Kandidaten für das nun frei gewordene Amt der Oberbürgermeisterin/des Oberbürgermeisters benennen. Dies erklärt zum Ausscheiden von Torsten Albig aus dem Amt des Oberbürgermeister die Fraktionsvorsitzende der SPD-Ratsfraktion, Ratsfrau Gesa Langfeldt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.