Betriebliches Gesundheitsmanagement – ein Gewinn für die Stadt

Wir begrüßen den Abschluss der Dienstvereinbarung zum BGM zwischen der Dienststelle und dem Gesamtpersonalrat der Landeshauptstadt Kiel. Damit wird ein wichtiger Beitrag geleistet, um die Arbeitszufriedenheit der städtischen Beschäftigten sowie die Zufriedenheit der Bürgerinnen und Bürger mit der Dienstleistungsqualität der Landeshauptstadt Kiel zu steigern.

Neben einer aktiven Personalpolitik im Hinblick auf die Altersstruktur der Beschäftigten ist insbesondere eine gesundheitsfördernde Arbeits- und Führungskultur notwendig. Richtigerweise sind diese Schwerpunkte des BGM in der Dienstvereinbarung verankert. Dass das Projekt SALA des Abfallwirtschaftsbetriebes Kiel weitergeführt wird und die daraus gewonnen Erkenntnisse beim BGM berücksichtigt werden, findet ausdrücklich unsere Unterstützung Dies erklären der personalpolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion, Dirk Sievers, die personalpolitische Sprecherin der Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, Karin Weichert sowie Antje Danker (SSW) zum Abschluss der Dienstvereinbarung zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM) bei der Landeshauptstadt Kiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.