Philip Schüller

Wahlkreis

14 – Hassee / Vieburg

Aufgaben und Funktionen in der Fraktion
  • Beisitzer im Fraktionsvorstand
  • Sportpolitischer Sprecher
  • Mitglied im Ausschuss für Schule und Sport und im Schulleiterwahlausschuss
  • Stellvertretendes Mitglied im Hauptausschuss, im Finanzausschuss und im Wirtschaftsausschuss
  • Vorsitzender des Aufsichtsrats der Müllverbrennung Kiel GmbH Co. KG/Verwaltungs GmbH
Das bin ich

Ich bin 1992 geboren und studiere ab September 2018 Betriebswirtschaftslehre im Master an der Fachhochschule Kiel. Derzeit bin ich dort im Bachelor-Studium, welches ich diesen Sommer abgeschlossen haben werde. Zuvor habe ich eine Lehre zum Bankkaufmann absolviert. Ich bin hier in Kiel geboren und lebe seit mehr als 15 Jahren in meinem Stadtteil Hassee. Hier war ich von 2015 bis 2018 Mitglied im Ortsbeirat. Seit Mai 2018 gehöre ich als direkt gewählter Ratsherr für den Wahlkreis 14 Hassee/Vieburg der Ratsversammlung an.
Privat bin ich neben dem politischen Ehrenamt vor allem sportlich unterwegs – bis Ende 2017 noch als aktiver Turner, mittlerweile nur noch in der Freizeit auf der Laufstrecke. Außerdem bin ich bei Turnwettkämpfen ehrenamtlicher Kampfrichter für die SV Friedrichsort.

Beiträge
  • Newsletter zur Ratsversammlung am 21. März 2019 Unsere Themen waren:
    • Kiel soll Beispiel für verständliche Behördensprache werden
    • Rolltreppen zum Holstentörn und Sophienhof reparieren – über Zukunft des Bauwerks im Mai entscheiden
    • Kiel soll Vorreiterin für Elektromobilität werden
    • Planungssicherheit für den Museumshafen Kiel e.V.
    • Guter Vorschlag für Baden an der Kiellinie
    • Bericht zeigt erfolgreiche Gewerbepolitik der Stadt
    • Mit Nachdruck für mehr Wohnungen
    • Droysenstraße: Sozialer Wohnungsbau in der Innenstadt
    ...
  • Förderfonds Breitensport: Über 50.000 Euro für den Kieler Sport! 2 LaufbahnenDie Ratsversammlung hat im vergangenen Jahr einen „Förderfonds Breitensport“ eingerichtet. Ziel der Idee war es, den Breitensport in Kiel stärker zu unterstützen. In den ersten zwei Monaten wurden bereits über 20 Anträge gestellt. Der Ausschuss für Schule und Sport beschließt heute über die Empfehlung einer Jury, für welche Vorhaben Geld ausgeschüttet wird. Wenn der Ausschuss dem Votum der Jury folgt, werden in den kommenden Wochen 54.055,28 Euro für 18 Projekte investiert – darunter sind eine Inklusionsregatta an der Kieler Hörn, Sportgeräte wie Rennräder oder ein Doppelvierer für den Rudersport oder Ausstattung für seniorengerechte Sporträume. ...
  • Guter Vorschlag für Baden an der Kiellinie Die Stadtverwaltung hat eine neue Badestelle in der Innenförde vorgeschlagen. Sie reagiert damit darauf, dass viele Kieler*innen im langen und warmen Sommer 2018 die kurze Abkühlung in der Kieler Förde genutzt haben – und dies nicht immer an den offiziell dafür vorgesehenen Stellen. Mit dem heute veröffentlichten Vorschlag setzt die Verwaltung unseren Antrag „Stege in ... ...