Ingrid Lietzow

Ingrid Lietzow

Klagenfurter Weg 75
24147 Kiel

Telefon: 0431 785475 / 0171 3575440

E-Mail: Lietzow-Kiel@t-online.de

Wahlkreis

6 – Wik

Aufgaben und Funktionen in der Fraktion
  • Stellvertretende Fraktionsvorsitzende
  • Sprecherin für Kultur und Gleichstellung
  • Mitglied im Kulturausschuss und im Innen- und Umweltausschuss
  • Stellvertretendes Mitglied im Wirtschaftsausschuss
  • Mitglied im Verwaltungsrat der Theater Kiel AöR
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Kieler Woche Marketing GmbH
  • Mitglied in der Verbandsversammlung der Förde Sparkasse
Meine Schwerpunkte

Kultur lebt von dem Engagement vieler. Ob ehrenamtlich geführte Einrichtungen, oder Einrichtungen wie unser Kieler Fünf-Sparten-Theater, alle sind sie gleich wichtig. Sie alle können sicher sein, dass ich mich als kulturpolitische Sprecherin der SPD-Ratsfraktion auch weiterhin um sie bemühen werde.

Das bin ich

Neunundsechzig Jahre alt und überzeugte Kielerin. Geboren in Kiel, hier zur Schule gegangen, Großhandelskauffrau gelernt, in Kiel einen Kieler geheiratet, und mit einem kurzen Abstecher nach Hamburg, in Kiel beheimatet.

Der Erhalt der Frauenfacheinrichtungen, die sich mit unendlichem Engagement für misshandelte, missbrauchte und psychisch kranke Mädchen und Frauen einsetzen bleibt mein Ziel.

Privat treibe ich viel Sport, genieße die wenige Freizeit mit meinem Mann und meinen adoptierten Enkelkindern, radele gern am Kanal und möchte nirgendwo lieber leben als in Kiel.

Beiträge
  • Haltestelle „Strucksdiek“ Die Verwaltung wird beauftragt, dem Bauausschuss einen mindestens zwischen dem Amt für Kultur und Weiterbildung und dem Eigenbetrieb Beteiligungen abgestimmten Vorschlag zur Neubenennung der Haltestelle „Strucksdiek“ vorzulegen. Sie soll zukünftig nach der vor Ort vorhandenen Gedenkstätte „AEL Nordmark“ bezeichnet werden. Der Standort der ehemaligen von der Gestapo unter dem Namen „Arbeitserziehungslager Nordmark“ im Juni 1944 begründeten Einrichtung ... ...
  • Verlängerung mit Daniel Karasek: Ein großer Gewinn für das Theater Daniel Karasek ist ein überaus kreativer und innovativer Generalintendant. Bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Theaters ist er ebenso hochangesehen wie weit über die Grenzen Kiels hinaus. Wir freuen uns daher sehr, dass es gelungen ist, seinen Vertrag bis zum Jahr 2025 zu verlängern. Daniel Karasek hat in Kiel Maßstäbe gesetzt, beispielsweise mit der Aufstellung des Balletts und den überregional beachteten Open-Air-Inszenierungen – die Sommeroper mit der Live-Übertragung in den Stadtteilen begeistert inzwischen 20.000 Menschen! ...
  • Theaterschiff auf dem Ostufer Die Verwaltung wird beauftragt, für das geplante Theaterschiff einen Liegeplatz an der Ostseite der Hörn, Stadtteil Gaarden, vorzusehen und die nötigen Voraussetzungen zu schaffen, um die Aufnahme des Betriebes schnellstmöglich zu ermöglichen. Den Gremien vorgelegte Informationen belegen, dass es rechtlich möglich ist, den Liegeplatz des geplanten Theaterschiffes an der Ostseite der Hörn anzusiedeln. Dies entspricht dem ... ...