Astrid Leßmann

Eiderbrook 97, 24113 Kiel

Telefon: 0431 6593816 / 0178 8568511

E-Mail: astrid@lessmann-home.de

Wahlkreis

15 – Russee / Hammer / Demühlen

Aufgaben und Funktionen
  • Gleichstellungspolitische Sprecherin
  • Wohnungspolitische Sprecherin
  • Kleingartenpolitische Sprecherin
  • Vorsitzende des Ausschusses für Soziales, Wohnen und Gesundheit
  • Mitglied im Innen- und Umweltausschuss
  • Stellvertretendes Mitglied im Wirtschaftsausschuss und im Bauausschuss
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Kiel-Marketing GmbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat der Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel mbH
  • Mitglied im Aufsichtsrat der KSS, Kieler Stadtentwicklungs- und Sanierungsgesellschaft mbH
  • Mitglied der Verbandsversammlung der Förde Sparkasse
Das bin ich

1958 in Kiel geboren, verheiratet, 2 erw. Kinder, Ausbildung zur Kauffrau für Bürokommunikation

Seit 1991 bin ich beschäftigt in der SPD-Landtagsfraktion Schleswig-Holstein. Seit über 17 Jahren wohne ich in Hammer/Russee.

Für die SPD war ich Mitglied im Ortsbeirat. Im SPD-Ortsverein bin ich stellvertretende Vorsitzende und ich bin Mitglied im Siedlerbeirat der Landeshauptstadt Kiel.

Ehrenamtlich engagiere ich mich gerne für die Siedlerinnen und Siedler.
Zunächst war ich 2 Jahre Siedlergemeinschaftsvorsitzende, seit über 2 Jahren bin ich Vorsitzende des Kreisverbandes Kiel des Verbandes Wohneigentum Siedlerbund Schleswig-Holstein e.V.

Seit Mai 2018 gehöre ich als direkt gewählte Ratsfrau für den Wahlkreis 15 Russee/Hammer der Ratsversammlung an.

Beiträge
  • Konstruktiver Dialog! Aus Sicht von uns, Grünen und FDP ist der offene Brief des Kleingärtnervereins Kiel („Vernichtung des Kleingartenwesens“) völlig kontraproduktiv. Der Vorsitzende dieses Vereins gefährdet mit seinem in der Sache und im Ton unakzeptablem Schreiben alle Versuche, das Verhältnis Kleingärtner*innen und Stadtverwaltung konstruktiv zu verbessern. ...
  • Newsletter zur Ratsversammlung am 17. Januar 2019 Unsere Themen waren:
    • Wohnungsmarktbericht bestätigt uns: Weitere Anstrengungen zur Entspannung des Wohnungsmarktes nötig
    • Tarifbezahlung bei der Kieler Bäder GmbH
    • Paket der Stadt zum Luftreinhalteplan ist richtig – aber der Bund muss auch die Autoindustrie endlich in die Pflicht nehmen
    • Tagungs- und Veranstaltungszentrum: Standort Kieler Schloss am besten geeignet
    ...
  • Bericht zum Wohnungsmarkt
    Die Verwaltung hat den Wohnungsmarktbericht 2018 vorgelegt. Die vorgelegten Daten bestätigen unsere Ziele: So zeigt der Bericht deutlich, dass es richtig ist, den Wohnungsbau aktiv zu beschleunigen und dabei in erster Linie den preisgünstigen Wohnraum in den Fokus zu nehmen. Dafür ist besonders die neue städtische Wohnungsgesellschaft wichtig. Sie dient als Instrument für die Stadt Kiel, um eine Steuerung der Wohnungsvermittlung zu übernehmen.
    ...