André Wilkens

1000px_wilkens

Telefon: 0431 38672135 / 0157 58287931

E-Mail: andre.wilkens@gmx.net

Wahlkreis

10 – Mettenhof-Ost

Aufgaben und Funktionen in der Fraktion
  • Baupolitischer Sprecher
  • Mitglied im Bauausschuss und im Finanzausschuss
  • Mitglied im Vorstand SPD Mettenhof / Hasseldieksdamm
  • Mitglied im Aufsichtsrat der KSS Kieler Stadtentwicklungs- und Sanierungsgesellschaft mbH (KSS)
Meine Schwerpunkte für Kiel

Im Kieler Rathaus möchte ich mich in den Bereichen Bau und Finanzen für unsere Landeshauptstadt einbringen. Natürlich besteht mein politischer Schwerpunkt auch darin, unseren Stadtteil Mettenhof voranzubringen. Ganz besonders liegt mir natürlich unser Mettenhofer Juwel, der Jugendbauernhof der AWO, am Herzen.

Das bin ich

Ich bin 1971 in Lübeck geboren, verheiratet und habe 2 Kinder. Aufgewachsen bin ich in Bredenbek  (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und lebe seit 2006 in Mettenhof. Ich bin gelernter Kaufmann im Einzelhandel und seit vielen Jahren im Vertriebsaußendienst tätig.

Für Fragen und Anregungen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mitgliedschaften

Kuratorium des AWO Kinder- und Jugendbauernhofs Mettenhof
Kuratorium Jugendtreff Kiste Mettenhof
Mettenhofer Arbeitskreis für Kriminalitätsverhütung

Beiträge
  • Wohnraum Bis zur Errichtung einer städtischen Wohnungs(bau)gesellschaft oder -genossenschaft wird von einer Veräußerung des städtischen Wohnungsbestandes oder einzelner Teile dieses Bestandes abgesehen. Der städtische Wohnungsbestand soll, so weit möglich, bis zur Gründung dieser Gesellschaft oder Genossenschaft erhalten bleiben und vermietet werden. Die Verwaltung wird gebeten, die Ratsversammlung über den Sach- und Verfahrensstand der Vorbereitung der Gründung ... ...
  • Polemisch und unangemessen Wir kritisieren die Einlassungen der CDU-Ratsfraktion zur Initiative, die Haltestelle Strucksdiek neu zu benennen, als gänzlich unangemessen und ausschließlich polemisch. Wir hatten im Bauausschuss beantragt, diesen Haltepunkt zukünftig nach der vor Ort vorhandenen Gedenkstätte „Arbeitserziehungslager Nordmark“ zu benennen, um die Auffindbarkeit des Ortes weiter zu verbessern. Die CDU zeigte aus unserer Sicht in der Debatte mangelnde Ernsthaftigkeit in der Auseinandersetzung mit dem Ziel dieser Initiative. ...
  • 100 Tage Stadträtin Doris Grondke Doris Grondke ist seit ihrem Amtsantritt 100 Tage als Kieler Stadtbaurätin im Amt. Unser erstklassiger Eindruck der Arbeit von Doris Grondke hat sich bestätigt. Nach 100 Tagen können wir sagen: Unser Vorschlag, Doris Grondke zur Stadtbaurätin zu wählen, erweist sich als richtig. Bereits in der kurzen Zeit seit Amtsantritt überzeugt sie durch innovative Ideen und Gesprächsbereitschaft, die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam konstruktiv für die Zukunft fit zu machen. ...