Umwelt

Zuständiges Mitglied

Max Dregelies
umweltpolitischer Sprecher

Beiträge zur Umweltpolitik der SPD-Ratsfraktion
  • Wie können wir Littering vermeiden? Jetzt im Frühling, bald im Sommer blüht Kiel auf. Auch die öffentlichen Orte und Strände werden belebter. Leider ist an vielen Orten in Kiel, aber auch gerade an den Stränden und an der Kiellinie nun auch ein Häufchen Müll um die Mülleimer ein bekanntes Bild. Oft sind fehlende oder überfüllte Mülleimer ein Grund für das achtlose und rücksichtslose Wegwerfen, aber auch durch Windböen oder Vögel, wie z. B. Möwen oder Krähen, landet auch manch korrekt entsorgter Abfall schnell wieder in der Umgebung. ...
  • Take away & take care – Umgang mit Einweggetränkebechern Es ist uns wichtig, mit dem Antrag ‚Steuerungsmöglichkeiten zur Reduktion von Einweggetränkebechern‘ die Diskussion zur Müllvermeidung in Kiel weiter anzuschieben. Mit einer durchschnittlichen Nutzungsdauer von 15 Minuten unterbietet der to go-Becher sogar noch die Plastiktüte – und selbst die wird heutzutage in Kiel schon begeistert gemieden. ...
  • Müllverwehungen (Littering) begegnen Die Verwaltung wird gebeten, dem Innen- und Umweltausschuss und dem Wirtschaftsausschuss spätestens in einem halben Jahr in einer Geschäftlichen Mitteilung aufzuzeigen, inwieweit sogenanntes Littering (Vermüllung des öffentlichen Raumes durch Verwehungen) in Kiel ein Problem darstellt und welche Möglichkeiten es nach aktueller Forschungslage und gemäß Erfahrungen vergleichbarer Städte gibt, Littering zu vermindern. Dabei soll insbesondere geprüft werden, ... ...