Pressemitteilungen

Veröffentlichungen der SPD-Ratsfraktion:

  • Ein offenes Ohr für Themen: Neue Sprechstunde mit Fraktionsmitgliedern 24. Februar 2014 Die SPD-Ratsfraktion führt eine neue regelmäßige Sprechstunde für Bürgerinnen und Bürger ein. Immer mittwochs von 18.00 bis 19.00 Uhr steht ein Mitglied der Fraktion für Fragen zur Verfügung. Sie sind in dieser Zeit telefonisch erreichbar unter 0431 901-2527. Dazu sagt der Fraktionsvorsitzende Dr. Hans-Friedrich Traulsen: „Wir möchten den Bürgerinnen und Bürgern eine regelmäßige Gelegenheit geben, zu Fachthemen oder Anliegen im Stadtteil mit uns ins Gespräch zu kommen. ...
  • Kieler Radverkehr – da geht noch was! 7. Februar 2014 Kiel ist Fahrradstadt und Pendlerregion. Mit einem Verkehrsanteil von ca. 25% spielt Kiel ganz oben in der Bundesradliga. Im Ranking hält Kiel einen guten 4. Platz. Das ist aber kein Grund sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Für die notwendige Verkehrswende gehört die weitere Stärkung des Umweltverbundes aus Fuß- und Radverkehr sowie des ÖPNV, bei dem die StadtRegionalBahn neue Nutzer anziehen wird. ...
  • Den Menschen gerecht werden – die Städte angemessen ausstatten! 7. Februar 2014 Ein solidarischer Finanzausgleich muss sich nach den tatsächlichen Soziallasten der Kommunen richten. Dieser Grundgedanke der Reform darf nicht weiter verwässert werden!“, erklärten die SPD-Kreis- und Fraktionsvorsitzenden der Städte Flensburg, Kiel, Lübeck und Neumünster nach einer gemeinsamen Sitzung in Neumünster und kündigten deutlichen Widerstand gegen erneute Benachteiligungen der kreisfreien Städte an. ...
  • Herzlich willkommen zurück, Falk Stadelmann 6. Februar 2014 Die SPD-Ratsfraktion begrüßt Falk Stadelmann als neues Mitglied der Ratsversammlung und in der Mitte unserer Fraktion. Falk Stadelmann rückt für Jürgen Behr nach, der sein Mandat zu Ende Januar niedergelegt hat. Wir bedanken uns für seinen Einsatz, mit dem Jürgen Behr für das öffentliche Wohl der Landeshauptstadt Kiel tätig war, und freuen uns ihn auch in Zukunft an unserer Seite zu wissen. ...
  • Kiel braucht eine angemessene Finanzausstattung! 5. Februar 2014 Die Kieler Kooperation unterstützt eine Reform des kommunalen Finanzausgleichs, die die Mittel so verteilt, dass die besonderen Belastungen der Großstädte infolge steigender Sozialaufgaben und durch ihre zentralen Funktionen voll berücksichtigt werden. Wir legen der Ratsversammlung dazu einen Antrag vor, der für Kiel eine angemessene Finanzaustattung einfordert. Zugleich rufen wir alle anderen Ratsfraktionen dazu auf, sich diesem Antrag anzuschließen. ...
  • Durchsichtiges Wahlkampfmanöver 3. Februar 2014 Der Aktionismus der CDU, sich des Problems des Schulstandortes Wik erst jetzt anzunehmen, ist eine Maßnahme, die die Realität längst überholt hat. Während unsere Verwaltung bereits im Herbst letzten Jahres sich aktiv mit diesem Problem beschäftigt hat, intensive Bürgerbeteiligungsverfahren durchgeführt und aufbauend darauf verschiedene Modelle vorbereitet hat, die den Schulstandort sichern, versucht die CDU immer noch die Frage zu klären, ob die Menschen vor Ort dies überhaupt wollen. ...
  • Einen Schritt weiter: Sachlicher Dialog zur Innenblockbebauung 30. Januar 2014 Baupolitik im Dialog: Der Ortstermin mit den Betroffenen von den Planungen zur Innenblockbebauung zwischen Nettelbeck- und Hardenbergstraße am vergangenen Sonnabend hat uns einen guten Schritt vorangebracht. Wir danken der Bürgerinitiative Blücherdialog sowie den Investoren SOS Kinderdorf e.V. und Florian Fräter dafür, dass sie für einen so lösungsorientierten Dialog offen sind. Für uns gilt weiterhin der Grundsatz, dass wir in unserer wachsenden Stadt neue Wohnungen brauchen und dabei Innen- gegenüber Außenverdichtung Vorrang haben sollte. ...
  • Voith: Arbeitsplätze und Know-How in Kiel sichern 28. Januar 2014 Die Nachricht, dass der Voith-Konzern den Standort Kiel verkleinern und nur noch als Service- und Wartungsstandort nutzen will, schmerzt uns. Im Mittelpunkt muss nun die Sicherung möglichst vieler Arbeitsplätze in Kiel stehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ihren Arbeitsplatz verlieren werden, müssen dabei unterstützt werden, möglichst schnell eine neue Stelle zu finden. Ihre Fähigkeiten brauchen wir in Kiel auch weiterhin dringend. ...
  • Erinnerungskapelle: Kooperation bedauert Entscheidung der Hinterbliebenen 23. Januar 2014 Wir bedauern, dass eine Einigung in der Diskussion um die Erinnerungskapelle in Schilksee nicht möglich war. Die Entscheidung der Hinterbliebenen ist vor dem Hintergrund der Diskussionen verständlich. Das Projekt, an dem der berühmte Architekt Oscar Niemeyer mitgewirkt hat, wäre eine Attraktion für Kiel geworden. Andererseits ist es berechtigt und zu begrüßen, wenn sich die Bürgerinnen und Bürger vor Ort in die Diskussion einbringen. ...
  • Abriss der Lauben unter strengen naturschutzrechtlichen Auflagen 20. Januar 2014 Der Rückbau von Lauben auf dem Gelände der geplanten Möbel Kraft Ansiedlung behindert aus unserer Sicht in keinster Weise eine ordnungsgemäße Durchführung des Bürgerbegehrens am 23. März 2014. Der Abriss erfolgt unter strengen naturschutzrechtlichen Auflagen aus Gründen der Verkehrssicherheit und um eine weitere Zerstörung von Lauben durch Vandalismus zu stoppen. Offensichtlich ist es nicht gelungen, diesen Vandalismus auf dem Gebiet zu unterbinden. ...

Pressemitteilungen der Jahre 2011 bis 2013 finden Sie auf unserer alten Homepage: Pressearchiv