Pressemitteilungen

Veröffentlichungen der SPD-Ratsfraktion:

  • Haus der Digitalisierung 6. März 2019 Mit der Umsetzung des Antrages „Kiel digital gestalten“ sollen die zahlreichen Akteur*innen der digitalen Szene mit eingebunden werden. Der Antrag, der noch aus der letzten Wahlperiode stammt, wurde nach ausführlichen Beratungen einstimmig angenommen. ...
  • Guter Vorschlag für Baden an der Kiellinie 1. März 2019 Die Stadtverwaltung hat eine neue Badestelle in der Innenförde vorgeschlagen. Sie reagiert damit darauf, dass viele Kieler*innen im langen und warmen Sommer 2018 die kurze Abkühlung in der Kieler Förde genutzt haben – und dies nicht immer an den offiziell dafür vorgesehenen Stellen. Mit dem heute veröffentlichten Vorschlag setzt die Verwaltung unseren Antrag „Stege in ... ...
  • Vorreiterin für Elektromobilität 1. März 2019 Im Wirtschaftsausschuss am 27. Februar hat die Stadtverwaltung über laufende Vorhaben der Elektromobilität informiert. Für uns ist die Verfügbarkeit von Ladesäulen wichtigste Voraussetzung, um Elektromobilität attraktiver zu machen: Es ist richtig, in der Stadt das Netz der Ladesäulen weiter auszubauen. Wir sind uns einig, dass der Verbrennungsmotor mittelfristig keine Zukunft hat und andere Alternativen noch ... ...
  • Bericht zeigt erfolgreiche Gewerbepolitik der Stadt 28. Februar 2019 FabrikIm Wirtschaftsausschuss am 27. Februar hat die Verwaltung einen Bericht zur wirtschaftlichen Entwicklung im Jahr 2018 vorgelegt. Demnach hat Kiel im letzten Jahr knapp 100.000 Quadratmeter an Gewerbeflächen in eigener Verantwortung und gemeinsam mit der Nachbargemeinde Melsdorf entwickelt und an interessierte Unternehmen vermarktet. ...
  • Für die Ziele von #FridaysForFuture 25. Februar 2019 Wir begrüßen, dass die Ratsversammlung die Ziele der Initiative „Fridays for Future“ unterstützt. Das ehrenamtliche Engagement der Schüler*innen zeigt, dass der Umgang mit den Klimaschutzzielen von der nachwachsenden Generation als unbefriedigend wahrgenommen wird. Daher bittet wir den Kieler Oberbürgermeister, in den Dialog mit den Vertreter*innen von „Fridays for Future“ zu treten und so Transparenz und Gestaltungsspielräume auf kommunaler Ebene für die Schüler*innen zu schaffen. Eines dieser Instrumente ist die Einrichtung eines Dauertagespunktes Klimaschutz im Innen- und Umweltausschuss, zu dem die Schüler*innen eingeladen werden sollen, aber auch regelmäßig über die Umsetzung des Masterplans Klimaschutz berichtet werden soll. ...
  • Signal für ein weltoffenes Kiel 22. Februar 2019 Symbolbild DiversitätAls ein Signal für eine moderne und weltoffene Stadt ordnen wir den Beschluss der Ratsversammlung ein, bis Ende 2019 eine geschlechtergerechte Verwaltungssprache einzuführen. ...
  • Kieler eSport-Szene erhält Unterstützung 22. Februar 2019 Spieler mit Kopfhörern sitzt konzentriert vor BildschirmWir begrüßen die Bemühungen des Landes und des eSport-Bundes Deutschland (ESBD), in Kiel das bundesweite erste eSport-Zentrum einzurichten. Nachdem Donnerstag der breit getragene Antrag zur Einrichtung eines eSport-Zentrums in Kiel in der Ratsversammlung einstimmig angenommen wurde, freuen wir uns besonders über die heutige Nachricht des Landes, dass der ESBD hier ebenfalls sein erstes öffentlich gefördertes eSport-Zentrum einrichten will. ...
  • Stadt soll Outdoor-Sport fördern 22. Februar 2019 Joggerin im WaldViele Kieler*innen nutzen die Straßen, Parks und die Förde, um sich sportlich zu betätigen. In der Ratsversammlung am Donnerstag haben SPD, Grüne und FDP daher mit Unterstützung der CDU beantragt, den Outdoor-Sport in Kiel weiterzuentwickeln. ...
  • Smart City Kiel 22. Februar 2019 Nach Annahme unseres Antrages in der Ratsversammlung wollen wir jetzt richtig in die inhaltliche Ausgestaltung starten: Unseren Antrag sehen wir als Auftakt für das Thema. Die Ausschreibung ist noch nicht einmal komplett veröffentlicht, aber wir wollen, dass sich die Stadt möglichst frühzeitig auf eine Bewerbung vorbereiten kann – je mehr Vorlauf wir haben, desto besser und damit hoffentlich erfolgreicher können wir sein. ...
  • Sichere Häfen – Kiel setzt sich für Mittelmeerflüchtlinge ein 21. Februar 2019 Hände und Schriftzug WelcomeFür uns ist es ein starkes Signal, dass die Landeshauptstadt Kiel gemeinsam mit anderen Kommunen bereit ist, weitere Geflüchtete aufzunehmen. Zusammen mit Lübeck, Flensburg und Sylt drängt die Landeshauptstadt darauf, dass ein zusätzliches Kontingent beschlossen wird, um zusätzliche aus Seenot gerettete Menschen in Schleswig-Holstein aufnehmen zu können. Wir dürfen nicht weiter zusehen, wie täglich Menschen auf der Flucht im Mittelmeer sterben. ...