Aktuelles

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Pressemitteilungen, den regelmäßig erscheinenden Newsletter und die bisherigen Ausgaben unserer Fraktionszeitung. Falls Sie unsere Meinung zu einem Thema interessiert, nutzen Sie gerne das Kontaktformular!

Aktuelles

  • Einführung des „Einstieg vorne“ 28. Februar 2013 Wer regelmäßig mit den Bussen des Kreises Plön fährt oder schon einmal in Hamburg unterwegs war, kennt es: Ein Einstieg in den Bus ist nur an der Fahrertür möglich. Der „Einstieg vorne“ kommt nun ab dem 25. März auch in Kiel. Der Einstieg vorne hat in anderen Städten zu einer erheblichen Reduzierung des Schwarzfahrens und damit dazu geführt, dass die Einnahmen des Verkehrsbetriebes steigen. Diese Erwartung hat nun auch die Stadt Kiel. ...
  • Arbeit und Ausbildung finanzieren statt Arbeitslosigkeit 27. Februar 2013 SPD, Grüne und SSW in der Kieler Ratsversammlung begrüßen die Initiative des Jobcenters Kiel, in den kommenden Jahren für Langzeitarbeitslose zwischen 25 und 35 Jahren bis zu 5000 Ausbildungsvermittlungen zu schaffen. Dies entspricht der kommunalen Arbeitsmarktpolitik der Kooperation. Wir haben in der Vergangenheit bereits kommunale Mittel, die Kosten für Unterkunft und Heizung von Langzeitarbeitslosen finanzieren sollen, in aktive Lohnzuschüsse umgewandelt. ...
  • Newsletter zur Ratsversammlung am 21.02.2013 25. Februar 2013 Unsere Themen aus der Ratsversammlung vom 21. Februar 2013:
    • Familiengerechte Kommune
    • Privatisierte Aufgaben auf den Prüfstand stellen
    • Ehrenamtskarte
    • Integrationsbericht
    • Leitlinien für die kommunale Kulturförderung
    • Abgeordnetenwatch
    ...
  • Privatisierte Aufgaben auf den Prüfstand stellen! 12. Februar 2013 Oberbürgermeisterin Dr. Susanne Gaschke hat in ihrer Haushaltsrede am 13.12.2012 angekündigt, prüfen zu lassen, ob bei der Erledigung von öffentlichen Aufgaben kommunalwirtschaftlichen Lösungen der Vorzug vor privatwirtschaftlichen Lösungen zu geben ist, wenn dies bei Preis und Leistung zu Verbesserungen führt. ...
  • Bravo, Breitner – Finanzausgleich verbessern! 5. Februar 2013 Innenminister Andreas Breitner (SPD) und die rot-grüne-blaue Landesregierung sind auf dem richtigen Weg. Schon die stärkere Beteiligung des Landes am Ausbau der Betreuungsangebote für unter Dreijährige ist ein guter, aber noch nicht ausreichender Schritt. Jetzt müssen innerhalb des Kommunalen Finanzausgleichs die überproportional höheren Infrastrukturkosten der Städte und ihrer Leistungen auch für das Umland stärker als bisher gewichtet werden. ...
  • 600 neue Wohnungen – hervorragendes Ergebnis! 31. Januar 2013 Der Schwerpunkt ‚Wohnungsbau‘ von Oberbürgermeisterin Dr. Susanne Gaschke trägt sichtbar Früchte – mit drei baureifen Projekten für insgesamt mehr als 600 neue Wohnungen, die vor allem für Studierende und später für Alleinstehende und ältere Menschen geeignet sind. Am Steenbeker Weg und auf dem Ostufer kann neu gebaut und modernisiert werden. Zusammen mit Unternehmen und Investoren wird ein erster Schritt zur Entspannung des Kieler Wohnungsmarktes unternommen. ...
  • Wasser gehört in die öffentliche Hand! 30. Januar 2013 Wir lehnen die Pläne der Europäischen Union zur Privatisierung der kommunalen Wasserversorgung ab. Wir werden uns dafür einsetzen, dass Wasser in Kiel weiter in städtischer Hand bleibt. Wasser ist ein Menschenrecht und kein Geschäftsmodell – und darf daher nicht zur Ware werden. Die Wasserversorgung ist am besten in öffentlicher Hand und nicht in der Hand multinationaler Konzerne aufgehoben. ...
  • Jugendtreff Holtenau erhalten! 24. Januar 2013 Der Jugendtreff in Holtenau muss erhalten bleiben. Wir setzen uns dafür ein, dass es in Holtenau weiterhin einen Ort gibt, der für die Jugendlichen und von den Jugendlichen im Stadtteil gestaltet wird. Wir brauchen ein geordnetes Verfahren, um eine Lösung zu finden. Wir erwarten, dass die Verwaltung geeignete Räumlichkeiten findet, damit die Aktivitäten des Jugendtreffs fortgeführt werden können. ...
  • Schule für junge Mütter läuft weiter 23. Januar 2013 Wir erwarten, dass die Verwaltung für das Projekt „Schule für junge Mütter“ im Vinetazentrum umgehend eine Finanzierung sichert, wie es im Rahmen der Haushaltsberatung im Dezember angekündigt wurde. Dieses erfolgreiche Projekt findet bundesweit große Beachtung und wird auch künftig ein festes Angebot in Gaarden bleiben. Dafür steht die rot grüne Kooperation. Panikmeldungen über ein angebliches Endes der Schule sind hier nicht notwendig und entbehren jeder Grundlage. ...
  • Unterstützung der Landesregierung für sozialen Wohnungsbau in Kiel 22. Januar 2013 Jetzt besteht die Chance, mit neuen Wohnhäusern für eine Entspannung am Wohnungsmarkt zu sorgen. Voraussetzung ist, dass die Wohnungswirtschaft einsteigt. Eine gute und engagierte Zusammenarbeit der Stadt mit der Wohnungswirtschaft ist jetzt gefragt. Wir wollen die Wohnungswirtschaft als verlässlichen und dauerhaften Partner für unsere kommunale Stadtentwicklung gewinnen. ...