Kinderprojekt „Sprottenhausen“

Zur Förderung des Kinderprojekts „Sprottenhausen“ werde 7.500 € pro Jahr freigegeben.

Seit 2011 werden Kinder und Jugendliche erfolgreich unter Anleitung von Pädagogen und vielen ehrenamtlichen Helfern in der Sommerferienzeit, an das Leben in „Sprottenhausen“ herangeführt.

Dabei lernen Kinder und Jugendliche in ihrer Stadt „Sprottenhausen“, spielerisch Strukturen und Verantwortlichkeiten des alltäglichen Lebens, immer in gleichberechtigten Abstimmun-gen, kennen. Der pädagogische Erfolg erwächst daraus, dass wir die Kinder und Jugendli-chen in ihrem demokratischen Verständnis stärken und sie in ihrem verantwortlichen Handeln gefördert werden.

Das Kinderprojekt „Sprottenhausen“ findet seit 2012 immer alle 2 Jahre statt. Das letzte Mal somit im Sommer 2018 mit 190 begeisterten Teilnehmern. Die Finanzierung erfolgt über Sponsoren, Spenden und einen Eigenanteil der Teilnehmer.

In Gesprächen mit dem Veranstalter, wird von einer weiteren, wachsenden Zahl von Teilnehmer*innen für 2020 ausgegangen. Dies führt unweigerlich dazu weitere Sponsoren, Spenden zu akquirieren, ggf. den Eigenanteil der Teilnehmer zu erhöhen.

Um die erfolgreiche pädagogische Arbeit in „Sprottenhausen“ auch für die Zukunft besser aufzustellen und um zu verhindern, dass ggf. ein höherer Eigenanteil bei den Teilnehmer*innen erhoben wird, werden in den Haushalt pro Jahr 7.500 € an Mitteln eingestellt.

Ratsfrau Annika Schütt
Ratsherr Nesimi Temel
SPD-Ratsfraktion

Ratsfrau Andrea Hake
Ratsfraktion Bündnis 90/Die Grünen

Ratsherr Ralf Meinke
FDP-Ratsfraktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.