Wir müssen reden: Altersarmut in Kiel

Am 27. Mai 2015 haben Expert_innen mit rund 100 Kielerinnen und Kielern über Strategien diskutiert, wie der Gefahr zunehmender Altersarmut begegnet werden kann. Wichtiges Thema war, was Kiel tun kann, um die Folgen von Altersarmut zu mindern.

Die Veranstaltung war Teil des Demografie-Halbjahres der SPD-Ratsfraktion.

Eine Zusammenfassung der Ergebnisse dieses Schwerpunktes finden Sie in unserem Fachnewsletter – Konzepte zum Thema „Demografie“.

2015-04-20, Info-Grafik DemografieDie Zahlen und Daten, die die Expertin Susanne Eva Schulz vom Wirtschafts-
und Sozialwissenschaftlichen Institut (WSI) in der Hans-Böckler-Stiftung präsentiert hat, finden Sie hier: Präsentation

Den Input unseres Sozialstadtrats Gerwin Stöcken (SPD) können Sie hier ansehen: Präsentation

Als Folge der Veranstaltung hat sich unser Sprecher für Senior_innen Benjamin Raschke einen Runden Tisch gegen Altersarmut ins Leben gerufen. Die vom Bündnis, an dem viele Kieler Institutionen sich beteiligen, erarbeiteten Leitziele finden Sie hier: Leitziele

Ein Kommentar:

  1. Es ist erschreckend, wie sich das Thema Altersarmut mittlerweile entwickelt. In diesem Bereich muss sich endlich etwas tun, denn es wird einfach nicht besser, ganz im Gegenteil.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.