Zum Artikel „,Cruise Kiel’ will Hamburg Konkurrenz machen“

Ein gut gemeinter Gedanke wird schon abgearbeitet. Offensichtlich hat die CDU-Fraktion im Wirtschaftsausschuss nicht richtig zugehört, sonst hätte sie ihren Vorschlag nicht jetzt im „Sommerloch“ unterbreitet.
Seehafen Kiel ist schon dabei, Möglichkeiten einer internationalen  Vermarktung und Imagewerbung für die „Cruise Kiel“ im Rahmen eines touristischen Destinationsmanagements mit Partnern und geeigneten Maßnahmen vorzubereiten. Wie war es noch mit dem alten Spiel vom Hasen und vom Igel…

Dies erklären zum Artikel „,Cruise Kiel’ will Hamburg Konkurrenz machen“ der wirtschaftspolitische Sprecher der SPD-Ratsfraktion Hans-Werner Tovar und der wirtschaftspolitische Sprecher von Bündnis90/Die Grünen Lutz Oschmann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.